Archiv der Kategorie: Agiles Lernen

Kollaborative Tools zum Lernen

Für viele Unternehmen stellt sich immer wieder die Frage, mit welchen Tools eine Flexibilisierung des Lernens im Unternehmen umgesetzt werden kann. Neben der Suche geeigneter Tools stellen sich vor allem zwei Herausforderungen: Das Programmieren einer Schnittstelle, um nicht für jedes Tool ein eigenes Passwort vergeben zu müssen sowie die Datenschutzvorgaben des Unternehmens. Viele Tools, vor allem jene, deren Server nicht innerhalb der EU stehen, können meist gar nicht eingesetzt werden.
Eine Lösung dafür ist oft in der genutzten Unternehmenssoftware zu finden. Nicht nur Microsoft sondern auch andere Anbieter liefern mit ihrem „Office-Paket“ eine Vielzahl an Programmen, die für das Lernen eingesetzt werden können.
Webinare können bei Microsoft z.B. mit Teams veranstaltet werden, One Note stellt ein kollaborativ nutzbares Notizbuch z.B. für Fragen zum Lernstoff dar, mit Planner werden die Fortschritte bei den Lernaufgaben auf einem Kanban Boards dargestellt und die Aufnahme-Funktion von Powerpoint ermöglicht die Erstellung einfacher Lernmaterialien.
In diesem Sinne. Warum in die Ferne schweifen…..

Veröffentlicht unter Agiles Lernen, Tools, Webinar | Schreib einen Kommentar

Agiles Lernen – Beitrag im Handbuch E-Learning und PersonalEntwickeln

Wir freuen uns über die Veröffentlichung unseres Beitrages zum Thema „Agiles Lernen“ im Handbuch E-Learning und im Handbuch PersonalEntwickeln.
Der Beitrag behandelt neben den Grundlagen des agilen Lernens die Voraussetzungen für den erfolgreichen Einsatz auf Seiten des Unternehmens, der Personalentwicklung und der Mitarbeitenden und umfasst Empfehlungen und ein Modell für die erfolgreiche Umsetzung,
Vielen Dank für die Unterstützung auf Seiten des Verlages Wolters Kluwer Deutschland und allen aus dem Team von Impulse for Learning.

Veröffentlicht unter Agiles Lernen, Personalentwicklung | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Agiles Lernen erfordert agile Führung

Agiles Lernen erfordert eine Kultur der agilen Führung, denn ohne einen entsprechenden Freiraum und auch eine entsprechende Fehlerkultur ist erfolgreiches agiles Lernen nicht möglich. Allerdings zeigt sich in der Praxis, dass für Führungskräfte diese Umstellung nicht so einfach ist. Der Weg von der „klassischen“ zur „agilen“ Führung gelingt nicht in wenigen Wochen, denn bisher bewährte Verhaltensroutinen müssen verändert werden. Einige Leitlinien agiler Führung werden in einem Beitrag des Magazins tn3 genannt:

  1. Die Fehler der Mitarbeiter sind gemeinsame Fehler
    Es wird heute oft über eine positive Fehlerkultur gesprochen. Kurz zusammengefasst bedeutet das, dass Mitarbeiter für ihre Fehler nicht angeprangert werden sondern man gemeinsam überlegt, wie es zu dem Fehler kam und was man daraus lernen kann. Das bedeutet jedoch weiterhin, dass sich Vorgesetzte bei Auftraggebern vor ihre Mitarbeiter stellen und nicht jede Schuld von sich weisen.
  2. Eine gute Organisation funktioniert auch ohne den Vorgesetzten
    Warten alle darauf, dass die Führungskraft aus dem Urlaub kommt, da viele Vorgänge nicht abgeschlossen werden können, ist das für die Führungskraft schmeichelhaft, jedoch nicht sinnvoll, da es Prozesse verlangsamt und letztlich Geld kostet.
  3. Kontrolle ist schlecht – Vertrauen ist besser
    Der Wechsel ins Home Office hat gezeigt, wie schwer es für viele Führungskräfte ist, die Kontrolle abzugeben. Dabei stärkt das Vertrauen meist die Motivation und die Produktivität der Mitarbeiter.

Führungskräfte sollten mit dem Thema Agiles Führen nicht alleine gelassen werden. Ein mehrtägiges Training ist ein Anfang, jedoch nicht ausreichend. Ein begleitendes Coaching über einen längeren Zeitraum hinweg sollte auf alle Fälle folgen.

Veröffentlicht unter Agiles Lernen | Schreib einen Kommentar

WOL Circle

Die Idee des Working Out Loud (WOL), der Vernetzung um sich gegenseitig zu unterstützen, wird bereits in vielen Unternehmen genutzt. All jene, die damit anfangen möchten, fragen sich oft, wie der Start am besten gelingen kann. John Stepper beschreibt auf seinem Blog, wie man einen WOL Circle am besten startet. 4-5 Personen treffen sich 12 Wochen lang einmal wöchentlich, um sich gegenseitig bei einem Ziel zu unterstützen, Beziehungen aufzubauen und gegenseitiges Vertrauen zu entwickeln. Da das auch online möglich ist, ist jetzt vielleicht der beste Zeitpunkt für einen Beginn.

Veröffentlicht unter Agiles Lernen, WOL | Schreib einen Kommentar

Plattformen für Online Meetings, Webinare und virtuelle Klassenzimmer – Welche ist die richtige?

Die Auswahl an Plattformen für Online Meetings und Online Webinare ist in der Zwischenzeit groß und viele Unternehmen fragen sich, welche Plattform die für sie geeignetste ist. Oft stehen kostenfreie Angebote an der Spitze der Auswahl, doch das ist nicht das alleinige Kriterium. Ob die Plattform intern oder extern eingesetzt werden soll, wie viele Teilnehmer wie lange und wie oft an den Online Treffen teilnehmen und ob die Webinare auch für Lernangebote gedacht sind, sind nur einige der Fragen, die man sich stellen sollte um einen langfristigen Einsatz zu sichern.  Zudem sollten auch immer Vergleiche von gängigen Plattformen  zu Rate gezogen werden.

Veröffentlicht unter Agiles Lernen, Online Meeting, Virtuelles Klassenzimmer, Webinar | Schreib einen Kommentar

Corona Virus – alle hören auf, wir fangen jetzt erst richtig an

Angesichts der Schließung von Schulen und
Kitas sowie dem Reiseverbot für Mitarbeiter
stehen viele vor der Herausforderung,
Meetings, Schulungen oder Kundentermine
online abzuhalten. Das ist technisch relativ
einfach möglich, Präsenztermine können
jedoch nicht 1:1 in Onlinetermine umgewandelt
werden, wenn Sie erfolgreich sein sollen.
Wir machen Sie in kürzester Zeit fit für Ihre
Online Veranstaltungen und starten mit
einem kostenfreien Online Beratungstermin.

Veröffentlicht unter Agiles Lernen, eLearning, Personalentwicklung, Videos, Weiterbildung | Schreib einen Kommentar

Tools für das kollaborative Arbeiten

Kollaborativ arbeiten ist nicht nur im Rahmen des agilen Lernens wichtig. Oft stellst sich allerdings die Frage, mit welchen Tools das gelingen kann. Hier einige zur Auswahl:

Trello
Trello basiert auf Kanban, einer Methode aus dem agilen Projektmanagement zur Prozessoptimierung. Sie dient zur Aufgabenoptimierung, kann aber auch genutzt werden, um Projekte zu optimieren und zu organisieren. weiterlesen

Veröffentlicht unter Agiles Lernen, Tools | Schreib einen Kommentar

Twitter als Lerninstrument

YouTube und WhatsApp haben sich inzwischen als Lerntools etabliert, wenig beachtet ist bisher die Plattform Twitter. Doch auch mit ihr lassen sich vielfältige Lernszenarien verwirklichen. Oliver Ewinger hat sich in seinem Beitrag Twitter-Chats effizient planen und durchführen ausführlich damit auseinander gesetzt und gezeigt, dass durch Twitter- Chats in kurzer Zeit viele unterschiedliche Standpunkte dargestellt werden können sowie Wissen zusammengetragen werden als auch entstehen kann.

Veröffentlicht unter Agiles Lernen, OER, Personalentwicklung, Social Media, Twitter, WhatsApp, YouTube | Schreib einen Kommentar

Micro Articles – Eine agile Lernmethode

Das Schreiben von Artikeln oder Beiträgen ist sowohl im Lern- als auch im Social Media Bereich eine gute Möglichkeit, Wissen zu verbreiten sowie Reputation aufzubauen. Allerdings ist das Schreiben „kurzer und knackiger“ Artikel nicht unbedingt einfach. Anke Linz und Olaf Resch beschreiben in ihrem Beitrag über Micro Articles welche Struktur und Inhalte erfolgreiche Artikel haben sollten.
Wichtig ist, neben einer aussagekräftigen Überschrift, eine „Story“, die nicht nur Fakten sondern auch Emotionen liefert, um den beschriebenen Inhalt und die erworbenen Erfahrungen besser zu verstehen. Jeder Artikel sollte auch eine sog. „lesson learned“ beinhalten und schließlich einen Ausblick darauf geben, was in Zukunft besser gemacht werden kann.
Nach Linz und Resch können Micro Articles unter anderem als Lernergebnisse eines Tages, einer Woche, eines Meetings oder eines Projektes erfasst und z.B. im Intranet veröffentlicht werden.

Veröffentlicht unter Agiles Lernen, Personalentwicklung | Schreib einen Kommentar

Agiles Lernen – Working out Loud (WOL)

John Stepper beschreibt in einem Videobeitrag seines Blogs die Prinzipien des „Working Out Loud“ (WOL), einem Ansatz, der gerade im agilen Lernen eine große Bedeutung hat.  Beim WOL lässt man andere an den Ergebnissen seiner Arbeit teilhaben, um zusammen zu lernen und sich zu unterstützen. Im Vordergrund steht dabei, Beziehungen zu investieren und nicht, wie beim klassischen Netzwerken, voneinander zu profitieren.

Die 5 Prinzipien von WOL lauten: weiterlesen

Veröffentlicht unter Agiles Lernen, Personalentwicklung | Schreib einen Kommentar