Archiv der Kategorie: Praxis

Top eLearning Tools

Trotz vieler unterschiedlicher Tools, die für das Lernen in Unternehmen eingesetzt werden und dem augenblicklichen Hype agiler Methoden, zeigt die Liste der Top 100 eLearning Tools wenig Überraschendes. Auf Platz 1 ist YouTube zu finden, gefolgt von Power Point und Google Search. Erst auf Platz 9 findet sich Slack, eine Software für kollaboratives Arbeiten, auf Platz 10 Zoom, eine Software zur Durchführung von Webinaren.

Veröffentlicht unter eLearning, Personalentwicklung, Praxis, Weiterbildung | Hinterlasse einen Kommentar

Neues Facebook-Tool für Unternehmen

Facebook hat eine neue Website für die Messenger Platform, die speziell für Unternehmen entwickelt wurde. Ziel ist es laut Facebook, den Unternehmen die Erreichung Ihrer Ziele zu ermöglichen und von allen Vorteilen des Messenger Dienstes, der den privaten Facebook Nutzern zur Verfügung steht, zu profitieren.

Unter den BestPractice Beispielen findet sich z.B. das der KLM, die über den Facebook Messenger Dienst ihren Kunden die aktuellen Flugdaten zur Verfügung stellt.
Neben weiteren BestPractice Beispielen gibt es auch die Infos zum Erstellen einer eigenen Messenger Unternehmensseite .

Veröffentlicht unter Facebook, Marketing, Praxis | Hinterlasse einen Kommentar

Mut zur Muße

In Zeiten der Digitalisierung, in der wir immer und überall erreichbar sind, vergessen Chefs und Mitarbeiter, dass scheinbar „unproduktive“ Zeiten wichtig für die Produktivität sind. Pausen und Zeiten ohne Termindruck sind der Schlüssel für Kreativität und Motivation. Das ist den meisten von uns klar, allerdings ist es im Arbeitsalltag dann doch immer schwierig, das umzusetzen.
Erste Schritte in diese Richtung kann man machen, indem man zumindest Zeit für Planungen im Terminkalender berücksichtigt. Ein Projekt, einen Termin plant man nicht mal „eben nebenbei“, jedenfalls nicht, wenn man qualitative Ergebnisse erzielen möchte. Auch E-Mails müssen nicht sofort gelesen werden, viel besser im Sinne des Zeitmanagement ist es, sich dafür zwei- oder dreimal am Tag Zeit zu nehmen und nicht bei jeder Mail seine aktuelle Arbeit abzubrechen. Auch die Mailbox kann zu geeigneten Zeiten für eine Stunde ihren Dienst tun.
Auf Leitungsebene ist zu bedenken, ob es auf lange Sicht für das Unternehmen nicht rentabler ist, Leistung nach Zielen und nicht nach Zeit zu bewerten.

Veröffentlicht unter Personalentwicklung, Praxis | Hinterlasse einen Kommentar

Offene Bildungsmaterialien – das Rad nicht neu erfinden

Seit einigen Jahren gibt es im Netz Offene Bildungsmaterialien , sog. Open Educational Ressources (OER). Diese aus den englisch sprachigen Ländern stammende Bewegung plädiert dafür, dass Bildungsmaterialien, die im Netz zur Verfügung gestellt werden, für alle frei verfügbar sind und für die eigenen Zwecke verändert werden können. Ihr Urheber muss hierbei nicht genannt werden. Dahinter steht unter anderem der Gedanke der freien Bildung für alle  (mal abgesehen davon, dass ein Zugang zum Internet und ein entsprechendes Gerät zur Verfügung stehen).
In Deutschland ist die Verbreitung von Materialien ohne die Nennung des Autors aus Gründen den Urheberrechtes nicht möglich, allerdings erfreuen sich Offene Bildungsmaterialien trotzdem zunehmender Beliebtheit. Das BMBF hat sogar eine Informationsstelle für offene Bildungsmaterialien gegründet, um „OER nachhaltig in der deutschen Bildungslandschaft zu verankern“.
Offene Bildungsmaterialien sind bestens geeignet, um in die Personalentwicklung eingebunden zu werden, wünschenswert ist es allerdings auch, eigene Inhalte frei zur Verfügung zu stellen.

Veröffentlicht unter OER, Personalentwicklung, Praxis | Hinterlasse einen Kommentar

Webinare

Webinare sind in den letzten ein, zwei Jahren sehr beliebt geworden. Viele Anbieter nutzen sie als Marketing-Instrument, um in 20-30 Minuten ihr Unternehmen und ihre Produkte einer große Zahl an Interessenten vorzustellen. Dabei handelt es sich meist um einen klassischen Vortrag, bei dem die Teilnehmer dem Vortragenden lauschen und maximal Fragen per Chat erlaubt sind.
Damit sind die Möglichkeiten der Webinare jedoch lange nicht ausgeschöpft. Webinare eignen sich hervorragend als interaktives Format für Mitarbeiter an unterschiedlichen Standorten. Hierbei können sich die Teilnehmer per Mikrofon oder Kamera zuschalten und auch in Gruppen arbeiten. Die Möglichkeiten sind vielfältig und lassen das Fehlen des Präsenzszenarios fast vergessen.

Veröffentlicht unter Personalentwicklung, Praxis, Virtuelles Klassenzimmer, Webinar, Weiterbildung | Hinterlasse einen Kommentar

One Note und Skype als Lernplattform

Neben WordPress können auch One Note und Skype als Lernplattform verwendet werden. Bei One Note stehen unter anderem die Aufnahme von Audio und Video, die Umwandlung von Stifteingaben in eine Formel und eine Historie zur Verfügung. Zudem besteht die Möglichkeit, Vorlagen zu erstellen und diese immer wieder zu kopieren.Mit Skype als Zusatztool können zudem Webinare umgesetzt werden.

Ausführliche Informationen dazu gibt es im Blogbeitrag von Joachim Haydecker. weiterlesen

Veröffentlicht unter Lernplattform, Personalentwicklung, Praxis | Hinterlasse einen Kommentar

Videos nutzen, aber wie?

Gerade die Nutzung von Videos im Unternehmen wirft immer wieder Fragen auf. Zum einen sind diese Dateien sehr groß und führen oft zu Kapazitätsproblemen, zum anderen sollen sie in verschiedene Anwendungen eingebettet werden können.

Eine kostenfreie Alternative bietet YouTube. Es gibt die Möglichkeit, die Dateien nur für ausgewählte Nutzer sichtbar zu machen und um die Rechtssituation muss man sich, entgegen anderslautender Informationen, keine Sorgen machen.

Veröffentlicht unter Praxis, Videos, YouTube | Hinterlasse einen Kommentar

Share of Intent

„Think with Google“ beschäftigt sich in seinem neuesten Newsletter mit dem „Share of Intent“:

Der Share of Intent ist eine Kennzahl, die angibt, wie häufig ein Unternehmen in den Momenten, die zu einer Kaufentscheidung eines Kunden führen, in den Suchergebnissen zu sehen war. Um in diesem Augenblick präsent zu sein, ist es wichtig, geräteübergreifend nützliche Inhalte bereitzustellen. weiterlesen

Veröffentlicht unter Marketing, Praxis | Hinterlasse einen Kommentar

Digital Learning in Unternehmen

Die Hauffe Akademie und Cross Knowledge haben einen Ergebnisbericht zur Europäischen Benchmarkstudie „Digital Learning“ veröffentlicht.
In diesem Bericht geht es um die Fragen

  • Wie und für wen setzen Unternehmen erfolgreich digitales Lernen ein?
  • Welche positiven Effekte sind wichtig?
  • Welche Hindernisse gibt es für den weitreichenden Einsatz?

Befragt wurden 114 Unternehmen aus Europa.
Der Umfrage zu Folge erwarten sich Unternehmen vom digitalen Lernen, dass Mitarbeiter schneller und direkter geschult werden und weniger Budget  für die Weiterbildung investiert werden muss.  Mitarbeiter sollen durch das digitale Lernen vor allem befähigt werden, agil auf Veränderungen zu reagieren. Allerdings schulen 73 % der deutschen Unternehmen weniger als 50 % ihrer Mitarbeiter digital. Top-Zielgruppen für digitales Lernen sind neue Mitarbeiter, Vertriebsmitarbeiter und das mittlere Management,vermittelt werden vor allem Compliance-Themen im Blended-Learning-Format (in einer Mischung aus Präsenz- und Online-Lernen). Als wichtigstes Erfolgskriterium für digitales Lernen wird die Integration in den Arbeitsalltag gesehen. Größtes Hindernis des digitalen Lernens sind die begrenzten Budgets in den Unternehmen. weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Digital Workshop der Fa. Google

Gestern fand in München Googles Digital-Workshop statt zum Thema
„Online-Kommunikation- Welche Kanäle passen zu Ihren Zielen?“

Die Antwort auf die Frage „Welcher Kanal passt zu mir?“ lautet: „Testen“.
Eine etwas präzisere Antwort gab es auf die Frage, welche Kanäle nach Meinung von Google die wichtigsten sind: weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar